Predigt

"CHRISTUS IST AUFERSTANDEN"

Unglaublich aufrüttelnde, aber ungemein tröstliche Nachricht

PredigttextMarkus 16,1-15
Kirche / Ort:Heidelberg / Ev. Landeskirche in Baden
Datum:07.04.2013
Kirchenjahr:Quasimodogeniti (1. Sonntag nach Ostern)
Autor:Petra Neumann-Janssen, Erwachsenbilderin, Leiterin von Einkehrtagen

Predigttext: Markus 16,9-15 (Übersetzung nach Martin Luther, Revision 1984)

9 Als aber Jesus auferstanden war früh am ersten Tag der Woche, erschien er zuerst Maria von Magdala, von der er sieben böse Geister ausgetrieben hatte. 10 Und sie ging hin und verkündete es denen, die mit ihm gewesen waren und Leid trugen und weinten. 11 Und als diese hörten, dass er lebe und sei ihr erschienen, glaubten sie es nicht. 12 Danach offenbarte er sich in anderer Gestalt zweien von ihnen unterwegs, als sie über Land gingen. 13 Und die gingen auch hin und verkündeten es den andern. Aber auch denen glaubten sie nicht. 14 Zuletzt, als die Elf zu Tisch saßen, offenbarte er sich ihnen und schalt ihren Unglauben und ihres Herzens Härte, dass sie nicht geglaubt hatten denen, die ihn gesehen hatten als Auferstandenen. 15 Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Zur Abgrenzung der Perikope

Die Perikope zum Sonntag Quasimodogeniti, Markus 16,9ff., endet mit V. 14 und setzt die Vv. 15-20 in Klammern. Ich entscheide mich für die Abgrenzung mit V. 15, um nicht mit der „Schelte“ Jesu zu enden, sondern – im Sinne der Predigt Jesu – mit seinem Auftrag, das Evangelium in die ganze „Schöpfung“ (so die wörtliche Übersetzung des griechischen Wortes „ktisis“, wie auch die neue Genfer Bibel übersetzt) hinein zu rufen.

Für die Predigt der Perikope ist es m. E. unerheblich, ob das Markusevangelium ursprünglich mit 16,8 abschloss oder der ursprüngliche Schluss, der nicht 16,9ff. sein muss, verlorenging (vgl. die einschlägigen neueren Kommentare zum MkEv).

Zur Liturgie

Psalm: 116 Lesung: 1. Petrus 1,3-9 Wochenspruch: 1. Petrus 1,3

Lieder: „Christ ist erstanden“ (EG 99), „Ich lobe meinen Gott“ (EG 272), „Jesus Christus, unser Heiland“ (EG 102), „Gelobt sei Gott“ (EG 103), „Halleluja“ (EG 182,1+8)

Neuigkeiten

Herzlich willkommen!

Neuauftritt Heidelberger Predigt-Forum mehr lesen

kirche heute - kirche morgen - reformieren

kirche heute – kirche morgen – reformieren kirche reformieren zurück zu den wurzeln wieder zu den quellen sola scriptura gott atmen nachspüren komm heilige energie glauben will ich vertrauen sola fide täglich neu kirche gestalten mit dir das fundament im blick christus jesus sola gratia gemeinschaft leben einen andern grund kann niemand legen evangelium gute […] mehr lesen

Alle Neuigkeiten lesen

Spenden

Die Nutzung des Heidelberger Predigt-Forums ist kostenlos. Das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Kosten entstehen für Hosting sowie professionelle Websitepflege. Durch Ihren Obolus helfen Sie uns bei der Finanzierung.

Überweisung jetzt per paypal und flattr möglich.
Vielen Dank.
Heinz Janssen
Heidelberger Predigt-Forum