Neuigkeiten

Aktuelle Predigten

“Dennoch bleibe ich stets an dir …”

Das Dennoch des Glaubens

Predigttext: Hiob 14,1-6 (mit exegetischen Hinweisen)
Kirche / Ort: Heidelberg
Datum: 17.11.2019
Kirchenjahr: Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres
Autor/in: Kirchenrat Pfarrer Dr. theol. Heinz Janssen
„Von Gott will ich nicht lassen, denn er lässt nicht von mir ...“ Ludwig Helmbold (1532-1598), Ev. Gesangbuch, 365

Feindesliebe?

Jesus lehrt zu vergeben

Predigttext: Lukas 6,27-38
Kirche / Ort: Friedrichskirche / Worms
Datum: 10.11.2019
Kirchenjahr: Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr
Autor/in: Pfarrerin Dorothea Zager
Was wir aber versuchen können, ist, durch Menschenfreundlichkeit und Liebe auch in denen Menschenfreundlichkeit zu wecken, die uns feindlich gesinnt sind ...

Es gibt nur die eine Welt – Seine Schöpfung im Zeichen des Regenbogens

Geschichte einer kleinen Hoffnung

Predigttext: 1. Mose / Genesis 8,18–22; 9,12–17 (mit Exegese)
Kirche / Ort: Aachen
Datum: 03.11.2019
Kirchenjahr: 20. Sonntag nach Trinitatis
Autor/in: Pfarrer Manfred Wussow
Gott schenkt Menschen nicht nur einen neuen Anfang, auch nicht einfach eine neue Freiheit, er bekehrt sich zu sich selbst! Gott bleibt der Schöpfer. Er liebt seine Schöpfung. Und uns Menschen traut er zu, Menschen zu sein. Menschen nach seinem Bild. Er entlässt uns geradezu. Geht! Sagt er. Wie ein Vater, eine Mutter, die ihre Kinder ziehen lassen ...

„Wir laufen nach dem Geruch deiner Salben“ – Martin Luther: Heidelberger Disputation

Der wahre Schatz der Kirche

Predigttext: Römer 1,17
Kirche / Ort: Heidelberg
Datum: 31.10.2019
Kirchenjahr: Gedenktag der Reformation
Autor/in: Kirchenrat Pfarrer Dr. theol. Heinz Janssen
In der Orientierung an Jesus von Nazareth, dem Evangelium in Person, kann ich „guten Willens“ mit Herz, Mund und Händen das Menschenmögliche tun. Ich weiß mich in meiner Unzulänglichkeit angenommen und darf an jedem geschenkten Tag darum mit den Worten aus Martin Luthers Morgensegen bitten, „dass dir all mein Tun und Leben gefalle“ ...

“Was Gott an uns gewendet hat …” – Ein einziger GOTT

Gedenktag der Reformation -Erfahren und miteinander darüber sprechen, "was Gott an uns gewendet hat"

Predigttext: 5. Mose / Deuteronomium 6,4-9 (mit exegetischen und liturgischen Hinweisen)
Kirche / Ort: Heidelberg
Datum: 31.10.2019
Kirchenjahr: Gedenktag der Reformation
Autor/in: Kirchenrat Pfarrer Dr. theol. Heinz Janssen
Helfen wir einander zu einem mutigen Bekenntnis zu dem einen Gott, der die Liebe ist und den beide Glaubensbekenntnisse, das jüdische und das christliche, loben und ehren. Im Hinblick auf diesen Einen und Einzigen rief Jesus von Nazareth aus: „Ja, selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren" ...