Aktuelle Predigten

Unsichtbarer Halt

Für Manches müssen uns erst die Augen erst geöffnet werden

Predigttext: 2. Korinther 4,16-18
Kirche / Ort: Wiegboldsbur (Ostfriesland)
Datum: 22.04.2018
Kirchenjahr: Jubilate (3. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pastorin Dipl. Theologin und Mediatorin Theda Frerichs
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." ANTOINE DE SAINT-EXUPERY

„Also, ich bin ja nur Laie …”

Wir sind einander Hirten und Seelsorger und Prediger, einer dem anderen, und keiner steht über dem anderen

Predigttext: 1. Petr. 5,1-3.5-7
Kirche / Ort: Ev. Friedensgemeinde / 67547 Worms
Datum: 15.04.2018
Kirchenjahr: Miserikordias Domini (2. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pfarrerin Dorothea Zager
Eines verbindet uns beide, "Laien" und "Fachleute", genauso fest miteinander wie unser Bemühen um einen tragfähigen Glauben: unsere Not mit unserer Kir­che und ihrer schwindenden Bedeutung in unserer Zeit ...

“Klare Kante”

Die Kernwahrheiten des christlichen Glaubens wahrnehmen und sie gegenüber falscher Lehren abgrenzen

Predigttext: Kolosser 2,12-15
Kirche / Ort: St. Andreas Kirche / Lübeck-Schlutup
Datum: 08.04.2018
Kirchenjahr: Quasimodogeniti (1. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pastor em. Hans-Dieter Krüger
Du wirst dein herrlich Werk vollenden, der du der Welten Heil und Richter bist. Du wirst der Menschheit Jammer wenden, so dunkel jetzt dein Weg, o Heilger, ist. Drum hört der Glaub nie auf, zu dir zu flehn; du tust doch über Bitten und Verstehn. - Karl Heinrich von Bogatzky (1690-1774)

„Luft nach oben“

Österlicher Aufbruch - „Wenn einstens die Posaunen schallen …“

Predigttext: 1. Korinther 15,50-58
Kirche / Ort: Karlsruhe
Datum: 02.04.2018
Kirchenjahr: Ostermontag
Autor/in: Pfarrer PD Dr. Wolfgang Vögele
„Es war ein wunderlicher Krieg, da Tod und Leben rungen, / Das Leben behielt den Sieg, / Es hat den Tod verschlungen. / Die Schrift hat verkündigt das, / Wie ein Tod den andern fraß, / Ein Spott aus dem Tod ist worden. Halleluja.“ Martin Luther (1483-1546)

“Der Herr ist auferstanden – Er ist wahrhaftig auferstanden”

Ostern - Umkehrung der Verhältnisse

Predigttext: 1. Samuel 2,1-2.6-8a
Kirche / Ort: 669989 Nünschweiler
Datum: 01.04.2018
Kirchenjahr: Ostersonntag
Autor/in: Pfarrerin Anke Andrea Rheinheimer
Wir fragen uns oft, auf wessen Seite Gott steht, wenn wir die Welt in ihrem Ist-Zustand ansehen. Da scheint die Ungerechtigkeit allenthalben über die Gerechtigkeit zu siegen und die Schlechtigkeit und Bosheit über das Gute und die Wahrheit zu triumphieren, die Übervorteilung den Sieg davon zu tragen gegen die Ehrlichkeit. Das ist aber nicht die Welt, wie Gott sie will und gedacht hat ...