Aktuelle Predigten

Österlicher Blick

Jesus von Nazareth öffnet die engen Daseinsnischen des Alltags

Predigttext: Lukas 18, 31-43 (mit exegetischer Skizze)
Kirche / Ort: Dortmund
Datum: 23.02.2020
Kirchenjahr: Estomihi
Autor/in: Pastor Johannes Gerrit Funke
Gott lässt sich vom Tod nicht auf ewig aus einer Welt heraushalten, auf die er allein die Schöpferrechte hat ...

Süßer als Honig

Hesekiel wird berufen und verkündet Gottes Wort

Predigttext: Hesekiel / Ezechiel 2, 1-5 (6+7)8-10; 3, 1-3 (mit Einführung)
Kirche / Ort: St. Christophorus Gemeinde / Lübeck
Datum: 16.02.2020
Kirchenjahr: Sexagesimae (60 Tage vor Ostern)
Autor/in: Pastorin Ellen Naß
Gottes Wort ist die Verbindung zwischen damals und heute, und durch Sein Wort spricht Gott noch heute zu uns ...

Gleichheit und Unterschiede

Gottes genauer Blick

Predigttext: Matthäus 20,1-16 (mit exegetischen und homiletischen Vorüberlegungen)
Kirche / Ort: Thomas-Kirche / Lübeck
Datum: 09.02.2020
Kirchenjahr: Septuagesimae (70 Tage vor Ostern)
Autor/in: Pastor Björn Schneidereit
Gott sieht mich, er sieht uns genau an. Gott vergleicht nicht mit Schablonen, Gott presst uns nicht durch Schablonen. Gott fördert maßgeschneidert, damit alle gut leben können ...

Vision in Bedrängnis

Christenverfolgung ist kein Relikt aus alten Zeiten

Predigttext: Offenbarung 1,9-18 (mit Exegese)
Kirche / Ort: 26721 Emden
Datum: 02.02.2020
Kirchenjahr: Letzter Sonntag nach Epiphania
Autor/in: Dipl.-theol. Pfarrerin Christiane Borchers
Wir werden in Deutschland für unseren Glauben nicht verfolgt, wir können ihn in Freiheit leben. Aber Menschen in der Verfolgung verzweifeln an dem Unrecht. Menschen ohne Menschlichkeit morden unter dem Vorwand des Glaubens, fügen Überlebenden von Gräueltaten grausamen Verlust zu ...

Mit den Augen Gottes sehen

In jedem Menschen ein wertvolles und wertzuschätzendes Geschöpf Gottes sehen

Predigttext: Apostelgeschichte 10,21-35 (mit exegetischer und homiletischer Einführung)
Kirche / Ort: Magdeburg
Datum: 26.01.2020
Kirchenjahr: 3. Sonntag nach Epiphanias
Autor/in: Pastor Dr. habil. theol. Günter Scholz
"Petrus aber tat seinen Mund auf und sprach: Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht; sondern in jedem Volk, wer ihn fürchtet und Recht tut, der ist ihm angenehm." Apostelgeschichte 10,34-35