Aktuelle Predigten

“Um Mitternacht aber beteten Paulus und Silas und lobten Gott” – Wende auf dem Weg des christlichen Glaubens

Die gemeinsame Geschichte zwischen Europa und dem Christentum fängt im Gefängnis an. Sie ist nicht ohne theologischen Grund eine Befreiungsgeschichte

Predigttext: Apostelgeschichte 16,23-34
Kirche / Ort: Karlsruhe
Datum: 19.05.2019
Kirchenjahr: Kantate (4. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pfarrer PD Dr. Wolfgang Vögele
Es ist heute noch wichtig, daß diejenigen, die gemeinsam an den Gott Jesu Christi glauben, auch in ökumenischer Verbundenheit dazu beitragen, daß dieses Europa zusammenwächst, auf der Grundlage von Menschenwürde und Gottebenbildlichkeit, von Menschenrechten und Religionsfreiheit, von Demokratie und Grundwerten, die alle nicht ohne die mannigfachen Beiträge des Christentums zu denken sind ...

Den Blick für das Ganze entwickeln

Wegweiser für das Leben in Gesellschaft und Kirche

Predigttext: Sprüche / Proverbien 8,22-36
Kirche / Ort: Konstanz-Litzelstetten
Datum: 12.05.2019
Kirchenjahr: Jubilate (3. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pfarrer Dr. Christof Ellsiepen
Den Blick für das Ganze entwickeln und mit Leichtigkeit und Freude leben. Vielleicht kann das auch ein Wegweiser für das Leben in unserer Gesellschaft sein. In Zeiten wo nicht die Weisheit, sondern die Krise der Anfang und das Wichtigste aller Dinge zu sein scheint, ist der Blick aufs Ganze wichtig. Dass wir nicht gelähmt auf die Krise starren, sondern gelassen zu Werke gehen, um zu sehen, was dennoch möglich ist ...

Wen trägt der Hirte auf den Schultern?

esus tritt als Hirte für die Menschen ein

Predigttext: Johannes 10,1-16 (mit exegetisch-homiletischen Überlegungen )
Kirche / Ort: Aachen
Datum: 05.05.2019
Kirchenjahr: Miserikordias Domini (2. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pfarrer Manfred Wussow
Der Sonntag vom guten Hirten ist eine einzigartige Einladung, Jesus auf seinem Weg zu folgen. Er räumt uns so viel Platz ein, dass uns um unsere Freiheit nicht bange sein muss ...

“Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen …“

Jesus ist mehr als nur ein Vorbild an Nächstenliebe, ein guter Mensch, ein Prophet, Seelsorger und Visionär

Predigttext: 1. Petrus 1,3-9
Kirche / Ort: Lübeck
Datum: 28.04.2019
Kirchenjahr: Quasimodogeniti (1. Sonntag nach Ostern)
Autor/in: Pastor i.R. Heinz Rußmann
Was macht, dass ich so furchtlos bin an vielen dunklen Tagen? Es kommt ein Geist in meinen Sinn, will mich durchs Leben tragen. Was macht, dass ich so unbeschwert bin und mich kein Trübsinn hält, weil mich mein Gott das Lachen lehrt, wohl über alle Welt. Hanns Dieter Hüsch

Ostern – Grund zum Vertrauen ins Leben

Ostern - Neuschöpfung, Verwandlung schon mitten in der alten, vergehenden Welt

Predigttext: Jesaja 25,6-9
Kirche / Ort: Darmstadt
Datum: 22.04.2019
Kirchenjahr: Ostermontag
Autor/in: Prof. Prof. h.c. Dr. theol. OKR und Pfarrer Karl Dienst (* 24.01.1930, + 27.05.2014)
„Du hast uns zur Freude geschaffen, schenke uns und unseren Verstorbenen neue Existenz in Deinem Reich, laß uns leuchten wie Sterne am Himmel am Tage Deiner Herrlichkeit. Vereinige Lebende und Tote in unendlicher Freude. Gib, daß wir alle gemeinsam das unvergängliche Ostern feiern können.“ (Aus einer österlichen Liturgie)