Predigt

Das Gute sehen

Auf Gottes Möglichkeiten vertrauen

Predigttext1. Korinther 1,4-9 - 5. Sonntag vor der Passionszeit
Kirche / Ort:Versöhnungskirche / Travemünde
Datum:03.02.2019
Kirchenjahr:Sonstige Anlässe
Autor:Pastorin Ellen Naß

Predigttext: 1. Korinther 1,4-9

4 Ich danke meinem Gott allezeit euretwegen für die Gnade (des) Gottes, die euch gegeben ist in Christus Jesus, 5 dass ihr an allem reich gemacht worden seid in ihm, an aller Rede und aller Erkenntnis. 6 Denn das Zeugnis von Christus ist in euch kräftig geworden, 7 so dass ihr keinen Mangel habt an irgendeiner Gnadengabe, während ihr die Offenbarung unseres Herrn, Jesus Christus, erwartet. 8 Der wird euch auch fest erhalten bis ans Ende, dass ihr untadelig seid am Tag unseres Herrn Jesus Christus. 9 Treu ist (der) Gott, durch den ihr berufen worden seid zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus, unserem Herrn.

Gedanken zum Predigttext

Als ich zusagte, für den 3.2.19 die Predigt zu schreiben, da sagte ich für den 4. Sonntag nach Epiphanias zu. Dann hat sich das am 1. Advent geändert, statt zum Weihnachtsfestkreis blickt der Sonntag schon in Richtung Passionszeit und Ostern.

1. Korinther 1, (4+5) 6-9 war bisher die Epistel für den 5. Sonntag nach Epiphanias, nun also für den 5. Sonntag vor der Passionszeit. Anscheinend hat sich außer der Zählung und der Blickrichtung wenig geändert.

Da es seit Jahren keinen 5. Sonntag nach Epiphanias mehr gab, gibt es auch keine alten Auslegungen zu dem Text, höchstens vielleicht sehr alte.

Paulus beginnt seinen Brief an Die Korinther mit Dank und Lob. Angesichts des angespannten Verhältnisses zur Gemeinde ist das bemerkenswert. Zwar gehört dieser Dank zum antiken Briefstil, aber im Galaterbrief lässt Paulus ihn weg, es ist also nicht nur eine Formalie.

Fast alle hier angesprochenen Themen werden später als Konflikt wieder erwähnt, Predigt, Gnadengaben, eschatologische Erwartung, und waren somit in Korinth teilweise gerade nicht vorhanden.

Diese Diskrepanz soll Thema der Predigt sein.

Neuigkeiten

Heinz Janssen: Aus den Quellen schöpfen

Die mit exegetischen Impulsen, Gebeten und einem Essay zu "Exegese und Homiletik" verbundenen Auslegungen wissen sich in einer weltweiten Communio, die "aus den Quellen des Heils" schöpft (Jesaja 12,3)... mehr lesen

Herzlich willkommen!

Neuauftritt Heidelberger Predigt-Forum mehr lesen

Alle Neuigkeiten lesen

Spenden

Die Nutzung des Heidelberger Predigt-Forums ist kostenlos. Das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Kosten entstehen für Hosting sowie professionelle Websitepflege. Durch Ihren Obolus helfen Sie uns bei der Finanzierung.

Überweisung jetzt per paypal und flattr möglich.
Vielen Dank.
Heinz Janssen
Heidelberger Predigt-Forum