Predigt

Leben in Fülle für Alle - ohne Furcht

Den Frieden einüben und lernen

PredigttextMicha 4.1-5
Kirche / Ort:Heiliggeistkirche / Heidelberg
Datum:06.11.2016
Kirchenjahr:Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr
Autor:Pfarrer Dr. Vincenzo Petracca

Predigttext: Micha 4, 1-5 (Übsetzung nach Martin Luther, Revision 2017)

In den letzten Tagen aber wird der Berg, darauf des HERRN Haus ist, fest stehen, höher als alle Berge und über die Hügel erhaben. Und die Völker werden herzulaufen, und viele Heiden werden hingehen und sagen:Kommt, lasst uns hinauf zum Berge des HERRN gehen und zum Hause des Gottes Jakobs, dass er uns lehre seine Wege und wir in seinen Pfaden wandeln! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des HERRN Wort von Jerusalem. Er wird unter vielen [Revision 1984: großen] Völkern richten und mächtige Nationen [Revision 1984: viele Heiden] zurechtweisen in fernen Landen. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen. Ein jeder wird unter seinem Weinstock und Feigenbaum wohnen, und niemand wird sie schrecken. Denn der Mund des HERRN Zebaoth hat's geredet. Ein jedes Volk wandelt im Namen seines Gottes, aber wir wandeln im Namen des HERRN, unseres Gottes, immer und ewiglich!

Homiletische Vorbemerkungen

Micha 4,1-5 ist neu in die revidierte Perikopenordnung aufgenommen worden. Das Motiv "Schwerter zu Pflugscharen" (Mi 4,3) kommt noch an zweiten anderen Stellen im Alten Testament vor: in Joel 4,10 und in Jes 2,4. Letztere ist Predigttext in der alten Perikopenordnung und auch in der revidierten. Im Ergebnis kommt nun das Motiv "Schwerter zu Pflugscharen" zweimal in der revidierten Perikopenordnung vor. Diese Doppelung wird der Wirkungsgeschichte von Mi 4 in der Friedensbewegung geschuldet sein. Der Slogan "Schwerter zu Pflugscharen" wurde ausgehend von der Umschiedeaktion im Wittenberger Lutherhof 1983 zum Slogan der Friedensbewegung in der DDR und später auch in West-Deutschland. Im zugehörigen Logo, das in der DDR vor allem auf Aufnähern zu sehen war und das bis heute das Logo der am 6. November beginnenden ökumenischen Friedensdekade ist, ist neben dem Slogan auch der explizite Bezug auf den Micha-Text zu lesen: "Schwerter zu Pflugscharen - Micha 4,3". Da in der Gemeinde, die ökumenische Friedensdekade nicht begangen wird, fehlt in der Predigt der Bezug darauf. Die Predigt nimmt indes das Motiv „Schwerter zu Pflugscharen“ mit seiner Wirkungsgeschichte im Kontext von Mi 4,1-5 in den Blick und aktualisiert es auf heutige Gewaltkonflikte.

Neuigkeiten

Heinz Janssen: Aus den Quellen schöpfen

Die mit exegetischen Impulsen, Gebeten und einem Essay zu "Exegese und Homiletik" verbundenen Auslegungen wissen sich in einer weltweiten Communio, die "aus den Quellen des Heils" schöpft (Jesaja 12,3)... mehr lesen

Herzlich willkommen!

Neuauftritt Heidelberger Predigt-Forum mehr lesen

Alle Neuigkeiten lesen

Spenden

Die Nutzung des Heidelberger Predigt-Forums ist kostenlos. Das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Kosten entstehen für Hosting sowie professionelle Websitepflege. Durch Ihren Obolus helfen Sie uns bei der Finanzierung.

Überweisung jetzt per paypal und flattr möglich.
Vielen Dank.
Heinz Janssen
Heidelberger Predigt-Forum