Predigt

„Wer unter euch ohne Sünde ist…“

Anstoß, über sich selbst nachzudenken – Neuanfang ist möglich

PredigttextJohannes 8,1-11
Kirche / Ort:Lüdenhausen/Kalletal
Datum:23.06.2013
Kirchenjahr:4. Sonntag nach Trinitatis
Autor:Pfarrer i. R. Hartmut Frische

Predigttext:Johannes 8,1-11 (Übersetzung nach Martin Luther, Revision 1984)

1 Jesus aber ging zum Ölberg. 2 Und frühmorgens kam er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm, und er setzte sich und lehrte sie. 3 Aber die Schriftgelehrten und Pharisäer brachten eine Frau, beim Ehebruch ergriffen, und stellten sie in ihre Mitte 4 und sprachen zu ihm: Meister, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen worden. 5 Mose aber hat uns im Gesetz geboten, solche Frauen zu steinigen. Was sagst du? 6 Das sagten sie aber, ihn zu versuchen, damit sie ihn verklagen könnten. Aber Jesus bückte sich und schrieb auf die Erde. 7 Als sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie. 8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde. 9 Als sie aber das hörten, gingen sie weg, einer nach dem anderen, die Ältesten zuerst; und Jesus blieb allein mit der Frau, die in der Mitte stand. 10 Jesus aber richtete sich auf und fragte sie: Wo sind sie, Frau? Hat dich niemand verdammt? 11 Sie antwortete: Niemand, Herr. Und Jesus sprach: So verdamme ich dich auch nicht; geh hin und sündige hinfort nicht mehr.

Literaturhinweise zum näheren Verständnis der Perikope

Leo Baeck, Das Wesen des Judentums, 1925, S. 301: „Die strenge, lautere Form der Ehe … hat sich innerhalb des Judentums in freier Entwicklung durchgesetzt, und sie ist hier eine volle Wirklichkeit geworden. Sie ist es geblieben inmitten einer Welt voller Sittenlosigkeit“. - Adolf Schlatter, Erläuterungen zum Neuen Testament, Stuttgart 1936,S. 136. -Otto Michel, Befreiung durch die Vollmacht Jesu (Joh 8,1-11) in: O.M., Aufsehen auf Jesus, Metzingen 1969, S. 18-26. - Karl Barth, Die Lehre von der Schöpfung, KD III,4, Zürich 1969, S.260ff. - Joachim Jeremias, Neutestamentliche Theologie, 1. Teil, Gütersloh 1971.

Neuigkeiten

Herzlich willkommen!

Neuauftritt Heidelberger Predigt-Forum mehr lesen

kirche heute - kirche morgen - reformieren

kirche heute – kirche morgen – reformieren kirche reformieren zurück zu den wurzeln wieder zu den quellen sola scriptura gott atmen nachspüren komm heilige energie glauben will ich vertrauen sola fide täglich neu kirche gestalten mit dir das fundament im blick christus jesus sola gratia gemeinschaft leben einen andern grund kann niemand legen evangelium gute […] mehr lesen

Alle Neuigkeiten lesen

Spenden

Die Nutzung des Heidelberger Predigt-Forums ist kostenlos. Das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Kosten entstehen für Hosting sowie professionelle Websitepflege. Durch Ihren Obolus helfen Sie uns bei der Finanzierung.

Überweisung jetzt per paypal und flattr möglich.
Vielen Dank.
Heinz Janssen
Heidelberger Predigt-Forum