Predigt

"Wo warst du, Gott?"

Abschied vom lieben Gott?

PredigttextHiob 23,1-17
Kirche / Ort:Aurich
Datum:01.09.2019
Kirchenjahr:11. Sonntag nach Trinitatis
Autor:Pastorin Dipl. Theologin Theda Frerichs

Predigttext: Hiob 23,1-17 (Übersetzung nach Martin Luther, Revision 2017)

1 Hiob antwortete und sprach: 2 Auch heute lehnt sich meine Klage auf; seine Hand drückt schwer, dass ich seufzen muss. 3 Ach, dass ich wüsste, wie ich ihn finden und zu seiner Stätte kommen könnte! 4 So würde ich ihm das Recht darlegen und meinen Mund mit Beweisen füllen 5 und erfahren die Reden, die er mir antworten, und vernehmen, was er mir sagen würde. 6 Würde er mit großer Macht mit mir rechten? Nein, er selbst würde achthaben auf mich. 7 Dort würde ein Redlicher mit ihm rechten, und für immer würde ich entrinnen meinem Richter! 8 Aber gehe ich nach Osten, so ist er nicht da; gehe ich nach Westen, so spüre ich ihn nicht. 9 Wirkt er im Norden, so schaue ich ihn nicht; verbirgt er sich im Süden, so sehe ich ihn nicht. 10 Er aber kennt meinen Weg gut. Er prüfe mich, so will ich befunden werden wie das Gold. 11 Denn ich hielt meinen Fuß auf seiner Bahn und bewahrte seinen Weg und wich nicht ab 12 und übertrat nicht das Gebot seiner Lippen und bewahrte die Reden seines Mundes bei mir. 13 Doch er hat´s beschlossen, wer will ihm wehren? Und er macht´s wie er will. 14 Ja, er wird vollenden, wie´s mir bestimmt ist, und er hat noch mehr derart im Sinn. 15 Darum erschrecke ich vor seinem Angesicht, und wenn ich darüber nachdenke, so fürchte ich mich vor ihm. 16 Gott ist´s, der mein Herz mutlos gemacht, und der Allmächtige, der mich erschreckt hat; 17 denn nicht der Finsternis wegen muss ich schweigen, und nicht, weil Dunkel mein Angesicht deckt.

Zur Predigt

Der 01. September als Antikriegstag wird literarisch aufgenommen und unter dem Stichwort Gottesbild mit dem Predigttext Hiob 23 in Verbindung gebracht. Als literarisches Beispiel dient das Drama „Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert.

Lieder "Es mag sein, dass alles fällt" (EG 378) "Herr, du hast mich angerührt" (EG 383) "Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr" (EG 382)

Neuigkeiten

Herzlich willkommen!

Neuauftritt Heidelberger Predigt-Forum mehr lesen

kirche heute - kirche morgen - reformieren

kirche heute – kirche morgen – reformieren kirche reformieren zurück zu den wurzeln wieder zu den quellen sola scriptura gott atmen nachspüren komm heilige energie glauben will ich vertrauen sola fide täglich neu kirche gestalten mit dir das fundament im blick christus jesus sola gratia gemeinschaft leben einen andern grund kann niemand legen evangelium gute […] mehr lesen

Alle Neuigkeiten lesen

Spenden

Die Nutzung des Heidelberger Predigt-Forums ist kostenlos. Das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Kosten entstehen für Hosting sowie professionelle Websitepflege. Durch Ihren Obolus helfen Sie uns bei der Finanzierung.

Überweisung jetzt per paypal und flattr möglich.
Vielen Dank.
Heinz Janssen
Heidelberger Predigt-Forum